Agrar & Forschung

Landwirtschaft und Klimawandel

Schöne Frau im Feld

Die Klimaextreme mit Starkregen, Hitze, Trockenheit, Stürmen und Hochwasser nehmen durch den Klimawandel zu, wie das Thünen-Institut in einer Studie mitteilt. 

Unter dem Titel "Klimawandel – Auswirkungen und Anpassungsmöglichkeiten" berichtet Hans-Joachim Weigel vom Thünen-Institut über die Chancen und Probleme der Landwirtschaft im Zeichen des Klimawandels. So weist er darauf hin, dass der steigende CO2-Gehalt sogar ertragssteigernd wirken kann, jedoch mit ca. 10-15% weniger Stickstoff in den Blattorganen (z.B. Grünlandarten) und Früchten (z.B. Getreidekörner).

Auch die Gehalte an Makro-/Mikroelementen und Vitaminen verändern sich. Der Trend zum Mineralmangel in unseren Böden verschärft sich also. Mit den 11 Hauptnährstoffen und 22 Spurenelementen im BIOLIT geben Sie Ihrem Boden verbrauchte Mineralien wieder zurück.

Was kann ich meinen Pflanzen Gutes tun?

Pflanzenstärkung
Was kann ich meinen Pflanzen Gutes tun?

BIO AUSTRIA berichtet:

Um eine gute Pflanzenqualität zu erzielen, sollte an erster Stelle die Optimierung der Kulturbedingungen stehen. Pflanzenstärkung sollte an der Basis beginnen - am Boden. Ein Bericht von BIO AUSTRIA. Meine Meinung (Anm: Peter Gockel): Sehr lesenswert.

Link zum Bericht:

BIO-LIT macht Boden fit.