Silicium und Phosphor

Im Boden gebundener Phosphor kann durch gezielte Siliziumgabe wieder mobilisiert werden und somit Phosphorgaben für viele Jahre überflüssig machen.

Zu dieser Erkenntnis gelangte ein Team von Wissenschaftlern unter der Leitung von Dr. Jörg Schaller, Uni Bayreuth.

Phosphor ist in Ackerböden zum größten Teil chemisch fest gebunden, insbesondere an Eisen und daher für Pflanzen nicht verfügbar. Wenn Landwirte ihren Böden genau dosierte Mengen Silizium zuführten, könnten sie auf phosphorhaltige Dünger verzichten, da Silicium um die Bindungsplätze an Eisen konkurriert und Phosphor verdrängt, dieser also somit wieder verfügbar wird.

SCHALLER 2019 - Silicium löst gebundenen Phosphor aus dem Boden

Tabelle aus SCHALLER et.al. 2019: Silicon increases the phosphorus availability of Arctic soils

Medienberichte

Kernaussagen der Studie

Link zur Studie

BIO-LIT macht Boden fit.