Buchsbaumzünsler

Mit BIOLIT gegen den Buchsbaumzünsler

Gegen die Freßgier der Buchsbaumzünsler haben Sie mit BIOLIT eine echte Chance.

Hintergrund:
In Bayern ist das Donaugebiet stromauf von Passau besonders "zünslergefährdet". Man beobachtet seine Verbreitung von Passau Richtung Regensburg. Dabei frißt er sich von Süd nach Nord und hinterläßt eine Spur der Verwüstung. Natürliche und wirklich biologische Mittel gegen den Zünsler gibt es nicht und auch die chemische Keule hilft nur begrenzt, wenn er sich bereits in Ihrem Buchs ausgebreitet hat. Daher ist der beste und sicherste Weg die Prövention. Wer den Weg des Zünslers entlang der Donau genau beobachtet, wird feststellen, daß einige Rosengärten und professionelle Züchter von der Buchsbaumzünsler-Plage verschont geblieben sind.
Das mag Zufall sein. Genau diese Züchter arbeiten aber schon seit langem mit BIOLIT und auch mit Ackerschachtelhalmextrakten, die ähnlich beim Zünsler wirken. Es liegt daher die Vermutung nahe, daß der Zünsler die BIOLIT behandelten Flächen nicht mehr frißt. Defacto wird durch BIOLIT das Blatt so hart (es lagert sich Silicium stöbchenförmig wie ein Metallstab im Blatt ein), daß dadurch die Mundwerkzeuge des Zünslers stumpf werden.

Zünsler-Prävention: BIOLIT BUCHS forte

sprehflasche

"Das neue BIOLIT BUCHS forte verbindet die Vorteile einer Anwendng mit Meeresalgenkalk mit den Schutzmechanismen des BIOLIT gegen Buchsbaumünsler. Es wirkt biologisch und schnell, ist ökologisch unbedenklich und besonders anwendungsfreundlich.

Geben Sie nur EINEN Esslöffel (ja, nur einen Eßlöffel) "BIOLIT BUCHS forte" in eine handelsübliche Sprühflasche (0,5-1l Fassungsvermögen), kurz schütteln. Fertig ist die gebrauchsfertige Lösung, die sofort ins Blatt geht und zum Schutz des Blattes auf dessen Oberfläche einen natürlichen Schutzschild mit bioaktiven Mikroorganismen aufbaut. Besprühen Sie ihre Buchsbäume von unten und oben, soweit möglich.
Bei dieser Art der Anwendung gelangt das blattschützende Silicium in kurzer Zeit ins Blatt. Die enthaltenen Mineralien sind 4x kleiner als eine Blattpore und können daher schnell ihre Schutzwirkung entfalten.
Die Anwendung ist kinderleicht, die Spritzbrühe ist absolut natürlich und auch als Ökoprodukt zugelassen. Den Inhalt ihrer Spritzflasche können Sie problemlos im Dunkeln lagern.
Unser Tipp: Alle Pflanzen in Ihrem Garten lieben Biolit BUCHS forte. Für Tomaten ist es ein Wachstumsmotor, Rosen bringt es zu neuer Farbpracht und weniger Blattläusen und auch Obst und Gemüse in Ihrem Hochbeet erfreuen sich an diesen Mineralien (wir nehmen es immer für unsere Erdbeeren her - dafür beneiden uns die Nachbarn).

Gesunder Buchsbaum zeigt ein kräftiges Grün

Zünsler-Prävention mit BIOLIT Fein plus

Verteilen Sie das Vulkangesteinsmehl BiOLIT FEIN plus mit einem einfachen Mehlsieb über ihrem Buchsbaumbestand. Die aufgetragene Schicht sollte möglichst dünn bleiben. Überschüssige Mengen einfach mit einem Handbesen von der Pflanze wegkehren. Die Anwendung sollte daher bei trockenem Wetter erfolgen.
Diese Art der Prävention hinterläßt einen Grauschleier, der je nach Regenintensität in der Zeit nach der Anwendung ca. 4 Wochen auf dem Blatt verbleibt. Geben Sie Ihrer Pflanze die Zeit, daß sie die wertvollen Mineralien und Spurenelemente des BIOLIT in ihr Blatt aufnehmen kann. Wir machen jährlich 2-3 solcher Anwendungen bei unseren Buchsbäumen und damit erholen sich sogar halb verdorrte Pflanzen wieder (nicht immer, aber häufig).

BIO-LIT macht Boden fit.