Hühner: Rote Vogelmilbe

vogelbad mit biolit für geflügel

http://www.biolit-natur.com Vogelbad mit Biolit für Geflügel - rote Vogelmilbe. Aus Vulkangesteinsmehl oder Vulkansand - trocknet die Milben aus.

BIOLIT gegen rote Vogelmilbe:

Das tägliche Staubbad mit BIOLIT FEIN Plus ist für Hühner und Wachteln gesundheitsfördernd und reduziert den Befall mit der roten Vogelmilbe.

Praxis: In eine geleerte Wanne (nicht zu hoch) gibt man alle 1 bis 2 Tage ausreichend frisches BIOLIT.
Die Reste aus der Wanne verteilt man alle 1 bis 2 Tage im Kotbereich der Hühner.

Im Auslauf macht man einen Haufen mit SANDILIT Vulkansand. Auf diese Weise scharren die Hühner gern in diesem Haufen und sandbaden auch gern in dem verflachten Haufen.

Die Stallwände, Sitzstangen etc. müssen speziell in der warmen Zeit mehrmals wöchentlich auch an unzugänglichen Stellen ordentlich mit BIOLIT FEIN plus eingestäubt werden.

Da die Milben oft unten an den Sitzstangen lauern, empfehlen Bauern die Sitzstangen zu demontieren und auch unten ordentlich mit BIOLIT FEIN plus 2-3x die Woche zu pudern.

Falls sogenannte Wintergärten vorhanden sind, sollte man auch dort ausreichend BIOLIT FEIN plus streuen und Diabas Sand ausbringen.



Produkte

BIOLIT FEIN plus - Vogelbad und Bestäubung aus Vulkangesteinsmehl mit bioaktiven Milchsäurebakterien zur Milieusteuerung:
25 kg Säcke oder im Bigbag 1.000 kg erhältlich

SANDILIT medium - Vogelbad aus Vulkansand
Im Bigbag 1.000 kg erhältlich, auch als lose Ware im Kipper. 25 kg Säcke als Sonderbestellung möglich.

Grundsätzlich: Ein tatsächlich gut genutztes Staubbad in Biolit ist wichtig.
Praxis: In eine geleerte Wanne (nicht zu hoch) gibt man alle 1 bis 2 Tage ausreichend frisches Biolit und plaziert
die Wanne so das sie auch gerne zum Staubbad angenommen wird.
Die Reste aus der Wanne verteilt man alle 1 bis 2 Tage im Kotbereich der Hühner.

Im Auslauf macht man einen Haufen mit SANDILIT medium Vulkansand, damit die Hühner bei ihren Scharaktivitäten den Haufen ständig verflachen und damit in frischem Sand baden.

Die Stallwände, Sitzstangen etc. müssen speziell in der warmen Zeit mehrmals wöchentlich auch an unzugänglichen Stellen ordentlich mit BIOLIT eingestaubt werden. Da die Milben oft unten an den Sitzstangen lauern, empfehlen Bauern die Sitzstangen zu demontieren und auch unten ordentlich mit Biolit, mehrmals die Woche zu pudern.

Falls sogenannte Wintergärten vorhanden sind sollte man auch dort ausreichend Biolit streuen und SANDILIT medium Vulkansand ausbringen.

BIO-LIT macht Boden fit.